+++ NEUE KANDIDATEN 
VERFÜGBAR +++
Modular & Reusable

Text Sections

Resilienz im Krankenhaus

Lorem Ipsum

Aktuell erleben wir, wie wichtig es ist, Teams und Unternehmen nachhaltig durch Krisensituationen manövrieren zu können. Durch Kostendruck, Verschlankung von Arbeitsprozessen und Fachkräftemangel ist bereits in den vergangenen Jahren die psychosoziale Belastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestiegen. Die COVID-19-Pandemie hat diese Entwicklung erheblich beschleunigt.

Effiziente Lösungswege zur Förderung der Resilienz und Teamzufriedenheit

Für den Erfolg Ihrer Gesundheitseinrichtung hat die Resilienz, also die Widerstandsfähigkeit gegenüber Stress, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter enorm an Bedeutung gewonnen und wird zukünftig immer relevanter. Nur wer es schafft, sich und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter agil, belastbar sowie im Vertrauen auf das Team und die eigenen Fähigkeiten gesund zu erhalten, kann effektiv auf Personalmangel, Fluktuation, hohe Krankenstände und Krisensituationen reagieren.

Das Konzept

Mit  unserem Konzept zur Stärkung der Resilienz von klinischen Teams in Kooperation mit dem Institut für Stressmedizin Rhein Ruhr setzen wir uns für Sie ein:
Wir sensibilisieren Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Thema Resilienz durch eine Ausbildung zum Resilienz Coach mit Supervision. Das Ziel soll es sein, eine direkte Unterstützung für Mitarbeitende bei akuten Stresssympthomen zu sein sowie die Stresskompetenz des Einzelnen zu stärken. Dadurch kann sich der Krankenstand verringern und die Mitarbeiterzufriedenheit zunehmen.

Nachhaltige Teamarbeit

Ein gutfunktionierendes Team ist eine wichtige Ressource und ist der Treiber für die Motivation und Bindung von Mitarbeitern. Dies kann in Stresssituationen erheblich zur Entlastung beitragen. Das Stressniveau des Einzelnen sinkt und wichtige Bedürfnisse nach Anerkennung, Zugehörigkeit und Bedeutsamkeit werden erfüllt. So haben Teams das Potenzial, eine echte Kraftquelle zu sein.
Die Nachhaltigkeit unseres Konzepts erzielen wir daher mit einem Workshop zur Teamentwicklung auf Basis des DiSG®-Verhaltensmodells. Das Ziel ist die Schaffung einer positiven Arbeitsatmosphäre und Reduktion der psychosozialen Belastung der Mitarbeitenden sowie Förderung einer effizienten Kommunikationsstruktur und Handlungsweise.